HOCHSCHULE DER
BILDENDEN KÜNSTE
ESSEN
BACHELOR OF
FINE ARTS
IN 7 SEMESTERN
BERUFSBEGLEITEND
BIS ZUM BACHELOR
OF FINE ARTS
BILDHAUEREI / PLASTIK

PLASTISCHES GESTALTEN

FOTOGRAFIE / MEDIEN

MATTHIAS WEBER, LEITZ 5044

MALEREI / GRAFIK

FIGÜRLICHES ZEICHNEN, AKT, PORTRAIT

KUNST
STUDIEREN IN
DER METROPOLE
RUHR

KUNST
STUDIEREN
AN DER HBK
ESSEN

DIE STAATLICH ANERKANNTE, PRIVATE
KUNSTHOCHSCHULE BIETET IHNEN EINE PRAXISORIENTIERTE AUSBILDUNG MIT WISSENSCHAFTLICHEM BACKGROUND.
LEHRE UND FORSCHUNG FINDEN IN
DER AUSEINANDERSETZUNG MIT AK-
TUELLEN KUNSTDISKURSEN STATT. DIE VIELFÄLTIGE MUSEUMSLANDSCHAFT DER
METROPOLE RUHR ERMÖGLICHT DAZU
EINEN UNMITTELBAREN DIALOG VOR ORIGINALEN. ZUR WAHL STEHEN 3 STUDIENGÄNGE.

Bildhauerei / Plastik

Die ästhetische Arbeit im Raum und mit dem Raum
spielt in der Kunst seit jeher eine bedeutende Rolle. Die
HBK Essen vertritt ein erweitertes Verständnis von Bild-
hauerei: Neben den klassischen Verfahren, Modellieren
und Skulptieren, erlernen Sie den künstlerisch-
bildhauerischen Umgang mit unterschiedlichen Medien
und Materialien, mit Installation und Objektkunst.

Fotografie / Medien

Fotografie, Film und neue Medien haben ihren festen
Platz in der aktuellen Kunst. Sie stehen in enger Verbin-
dung zu anderen Kunstdisziplinen – bei wechselseitigem
Einfluss. Der Studiengang vermittelt Ihnen die klassi-
sche Fotografie wie auch raum- und zeitbezogene
künstlerische Ausdrucksweisen und Techniken.

Malerei / Grafik

Malerei und Zeichnung haben eine lange Geschichte
und erfinden sich im Dialog mit anderen Medien immer wieder neu. Im Studiengang lernen Sie grundlegende Techniken und unterschiedliche Auffassungen von Malerei und Grafik kennen: von der mimetischen Darstellung bis
zur radikalen Malerei, von klassischen Strategien bis zu interdisziplinären Projekten.

.

PRAXISNAH
UND
INDIVIDUELL

OB DIREKT NACH DER SCHULE ODER IN
EINER SPÄTEREN LEBENSPHASE, DIE HBK
ESSEN ERMÖGLICHT BEGABTEN MEN-
SCHEN UNTERSCHIEDLICHEN ALTERS DAS KUNSTSTUDIUM. SIE STUDIEREN IN 3 AKKREDITIERTEN STUDIENGÄNGEN, IN ÜBERSICHTLICHER MODULSTRUKTUR, IN OFFENEM AUSTAUSCH. PROFITIEREN SIE
VON DER FACHÜBERGREIFENDEN KUNSTWISSENSCHAFTLICHEN BILDUNG –
IM VOLLZEIT- ODER TEILZEITSTUDIUM.

Bachelor of Fine Arts
in 7 Semestern

In 3,5 Jahren Regelstudienzeit zum international anerkannten akademischen Grad. Der B.F.A.-
Abschluss öffnet Ihnen Türen: zur freien Künstler-
existenz, zu einem Kreativberuf oder zu weiteren
Studien an einer Hochschule Ihrer Wahl.

Berufsbegleitendes
Teilzeitstudium

Bachelor nach 11 Semestern: Auch neben Job und
Familie steht Ihnen an der HBK Essen ein Kunststudium
offen. Inhalte und Anforderungen sind identisch mit dem
Vollzeitstudium.

Praxisorientierte Ausbildung
& exzellente Betreuung

Nah dran am Kunstbetrieb: Im Studium werden Sie mit
dem Kunstmarkt und den Regeln des Kunstbetriebs
vertraut gemacht. Nah dran an den Studierenden: Bei der Entwicklung Ihres künstlerischen Profils werden Sie individuell betreut und unterstützt.

 

News & Aktuelles

25. Januar 2017, 10 bis 15 Uhr

SCHNUPPERSTUDIENTAG AN DER HBK ESSEN

Die Hochschule der bildenden Künste (HBK) Essen lädt Schülerinnen und Schüler am Mittwoch, den 25. Januar 2017 von 10 bis 15 Uhr zum Schnupperstudientag ein.

Besonders interessant ist das Schnupperstudium für Schülerinnen und Schüler, die kurz vor der Berufswahl stehen. Sie erhalten einen Einblick in den Studienbetrieb an der HBK und können sich in direkten Gesprächen mit Dozenten und Studierenden über die Hochschule und das Bachelor-Studium in den Fachgebieten Malerei/Grafik, Fotografie/Medien und Bildhauerei/Plastik informieren.

PROGRAMM

10.00 - 10.30 Uhr Kunst studieren an der HBK Essen
10.30 - 11.00 Uhr Kosmos Kunstbetrieb
11.30 - 14.00 Uhr Praktischer Teil:

Figürliches Zeichnen
Studio/Licht: Portraitfotografie
Druckwerkstatt

14.15 - 15.00 Uhr Künstler – ein Beruf? Informationen zum Berufsbild des Künstlers. Wege zu einer erfolgreichen Mappe und Bewerbung.

Mappenberatungen finden nicht statt, interessierte Schülerinnen und Schüler haben jedoch die Möglichkeit, mit unserem Studienbüro einen individuellen Termin zur Studien- und Mappenberatung zu vereinbaren. Die HBK Essen bietet darüber hinaus zahlreiche weitere Möglichkeiten der Beratung zum Kunststudium an, zum Beispiel die Gruppenführung für Kunstleistungskurse oder das Orientierungspraktikum. Eine Übersicht zu den Angeboten finden Sie in unserem Flyer.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung das hier hinterlegte Formular und schicken es zurück an: mail@hbk-essen.de, Fax: 0201 5456 111 oder rufen Sie uns an:
Studienbüro: 0201/54 56 110 (Mo-Fr 10.00-17.00 Uhr).

Ort: Hochschule der bildenden Künste Essen, Prinz-Friedrich-Str. 28A, 45257 Essen

Jetzt bewerben

STUDIENWERK DER HEINRICH-BÖLL-STIFTUNG VERGIBT STIPENDIEN

Unter dem Motto «Rückenwind für Talente» fördert die Heinrich-Böll-Stiftung jährlich rund 1200 Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen und Hochschultypen aus dem In- und Ausland. Jedes Jahr werden bis zu 250 Stipendiatinnen und Stipendiaten neu in die Förderung aufgenommen. Der Heinrich-Böll-Stiftung ist es - mit Bezug auf den Namensgeber der Stiftung - auch ein besonderes Anliegen, Kunst und Kultur bzw. Kunstschaffende im weitesten Sinne zu fördern.

Der nächste Bewerbungstermin ist der 1. März 2017.

Weitere Informationen finden Sie hier und unter www.boell.de/de/stipendien-bewerbung

6. Essener Förderpreis

PREISE AN STUDIERENDE VERLIEHEN

Künstlergespräche

Der Essener Förderpreis 2016 wurde am Freitag 18. November 2016 bereits zum sechsten Mal vergeben.

Die diesjährige Jury (Dr. Beate Reese, Museumsleiterin Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr;
Dr. des. Anna Fricke, Kuratorin Museum Folkwang;
Dr. Hans-Jürgen Schwalm, Stellv. Museumsdirektor Kunsthalle Recklinghausen; Julia Priss, 1. Preisträgerin Essener Förderpreis 2015; Alfred Kriege, 2. Vors. Förderverein Freunde Kunstcampus ruhr e.V.) hat einstimmig die folgenden PreisträgerInnen ermittelt:

1. Preis (3.000 €) Matthias Weber (7. Semester, Fotografie/Medien, HBK Essen)
2. Preis (1.500 €) Annette Piscantor-Lux (4. Semester, Bildhauerei/Plastik, HBK Essen)
3. Preis (500 €) Andrea Cecilia Herrera Cova (5. Semester, Bildhauerei/Plastik, HBK Essen)

WIR GRATULIEREN GANZ HERZLICH!

(Foto: Tjorben Meier)

 

18. November - 11. Dezember 2016

6. ESSENER FÖRDERPREIS 2016

6. Essener Förderpreis 2016

Zur Preisübergabe und Ausstellungseröffnung des 6. Essener Förderpreises 2016 laden wir Sie herzlich am 18. November um 19 Uhr ein.

Grußwort: Andreas Bomheuer, Kulturdezernent der Stadt Essen
Begrüßung: Prof. Stephan P. Schneider, Vorsitzender Freunde KUNSTCAMPUS ruhr e.V. & Leiter fadbk Präsident HBK Essen
Preisverleihung: Bekanntgabe der Gewinner und Preisübergabe

Ausstellungsdauer: 19. November - 11. Dezember 2016
Öffnungszeiten: Mo-Fr 11-21 Uhr, Sa-So 10-19 Uhr

Der Essener Förderpreis hat bereits eine 5-jährige Tradition und das Ziel, besonders begabte Studierende der fadbk | HBK Essen für ihre herausragenden Leistungen auszuzeichnen und damit zu fördern. Der hochschulinterne Wettbewerb richtet sich vornehmlich an Studierende ab dem 4. Semester. Die Studierenden werden auf Grund ihrer bisherigen und zu erwartenden künstlerischen Studienleistungen von ihren Dozenten nominiert und durch eine externe Jury beurteilt. Auslober ist der Förderverein Freunde KUNSTCAMPUS ruhr e.V..

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.freunde-kunstcampusruhr.de

30. Oktober - 22.Dezember 2016

AUSSTELLUNG: THE LUMINOUS SCREEN

Plakat the Luminous Screen

Ausstellung "The luminous Screen" von Thomas Wrede, Professor für Fotografie/Medien an der HBK Essen

Ausgangspunkt der fotografischen Arbeit von Thomas Wrede ist immer wieder die Sehnsucht nach Natur und die Frage nach ihrer medialen Vermittlung. Thomas Wrede zeigt in den Real Landscapes großformatige und brilliante Landschaftspanoramen. Er bedient sich jedoch einfacher Spielzeugmodelle und platziert sie in sorgsam gestalteten Szenerien in der realen Landschaft, sodass die Grenzen zwischen Modell und Wirklichkeit zu verschwimmen scheinen. 

An Nordseestränden oder in Sandgruben des Ruhrgebiets entstehen dramatische, stille und weite Landschaftsfotografien, die sich zwischen Idylle und Katastrophe bewegen. Es geht Wrede jedoch nicht nur um sehnsuchtsvolle Fotomotive, sondern er reflektiert zugleich die Bildwelten der modernen Medien und der Kunst. Somit sind dies zugleich Bilder über Bilder mit den simplen Mitteln einer inszenierten Fotografie.

Neue Fotografien aus der Werkgruppe „Real Landscapes“
Eröffnung am Sonntag, 30. Oktober 2016, 15 Uhr
Einführung : Thorsten Schneider

Galerie Mike Karstens
Hafenweg 28
48155 Münster

Die Ausstellung läuft bis zum 22. Dezember.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

02. Oktober 2016 - 27. Januar 2017:

EINLADUNG ZUR '4. HERBST/WINTER-AUSSTELLUNG' DES PROJEKTES ZKE

4. HERBST/WINTER-AUSSTELLUNG

Fotokünstlerische Arbeiten von

Eugen Bednarek, Monika Funke, Wanda Korfanty-Bednarek, Jan Q. Maschinski, Christian Paulsen,
Gabi Rottes, René Sikkes (HBK Essen)

sowie Kindern der Kleinen Malschule ZKE

In den beiden Kunstgalerien des Projektes ZKE
auf der

Zeche Königin Elisabeth
Schacht Emil
Elisabethstr. 31
45139 Essen-Frillendorf

Eröffnung:
02. Oktober 2016, 16:00 Uhr

Ausstellungsdauer:
02. Oktober 2016 bis 27. Januar 2017

Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 16:00 - 19:00 Uhr
und nach Vereinbarung

www.projekt-zke.de