Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Verstanden Weitere Informationen

London Exkursion mit Studierenden der HBK Essen



Prof. Nicola Stäglich (Fachgebietsleitung Malerei) und Prof. Dr. Raimund Stecker (Institut für Kunstwissenschaft) von der HBK Essen haben fachgebietsübergreifend zu einer dreitägigen London Exkursion mit besonderen Highlights eingeladen.

Der Besuch im Atelier von Bridget Riley, ermöglicht durch Prof. Dr. Raimund Stecker, war für alle ein sehr persönliches, beeindruckendes und bewegendes Erlebnis. Die Pionierin der OP Art erzählte von ihren aktuellen Projekten in Marfa Texas und zeigte neueste Malereien auf Leinwand. Im Anschluss faszinierte die interaktive Ausstellung „Space Shifters“ in der Hayward Gallery durch ihren Fokus auf die Wahrnehmung von Raum. Bei einem Besuch in der National Gallery standen die Studierenden (endlich) den Originalen der in der Kunstwissenschaft besprochen Meisterwerken gegenüber.

Der zweite Tag begann für die Exkursionsteilnehmer in der Tate Modern mit der Besichtigung der umfangreichen Sammlung und Sonderausstellung von Anni Albers. Von dort ging es mit einem Spaziergang über die Millenium Bridge zum kuriosem exzentrischem John Soane Museum und im Anschluss in aktuelle Galerien in Mayfair.

Der letzte Tag begann durchnässt vom englischen Regen bei Amy Sillman im Camden Art Center und wurde durch den Besuch der beeindruckenden Sammlung der Tate Britain in der Turner Collection beschlossen.

Weitere Impressionen der Exkursion gibt es auf Facebook.

Bilder: Besuch im Atelier von Bridget Riley (Fotos: Vera Kirilow)

Zurück