Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu. Verstanden Weitere Informationen

Neue Ausstellung von Nicola Stäglich in Berlin


Nicola Stäglich wird vom 16. Februar bis zum 24. März in der Berliner Feldbsuch Wiesner Rudolph Galerie ausstellen. Die Vernissage findet am 16. Februar um 18 Uhr statt. Im Rahmen der Präsentation gibt es auf der Website der Galerie ein aktuelles Interview.

Die Künstlerin und Professorin für Malerei an der HBK Essen schaut auf eine bereits 20-jährige Karriere zurück, in der sie sich vor allem mit ihrer abstrakten Malerei etabliert hat.

In ihren Arbeiten wechseln architektonische Schichtungen horizontaler und vertikaler Farbbahnen ab mit der Setzung bewegter Formen und dem Fließen der Farbe. Mit Staeglichs Werkserie der „Transparencies“ und der Wahl ihres neuen Bildträgers des Acrylglases rückt insbesondere das Licht in den Vordergrund - als physikalisches Phänomen und als das Wesen der Malerei bestimmendes Medium. Daneben behauptet sich selbstbewußt die malerische Handlung Stäglichs als eine autonome und rituelle Mimesis.

FeldbuschWiesnerRudolph
Jägerstrasse 5 
10117 Berlin 
www.feldbuschwiesnerrudolph.de

 

Zurück