Künstlerklasse Nicola Schrudde / Bildhauerei / interdisziplinäre Arbeiten / Kolloquien und Exkursionen SFK-BP-2

Die Studierenden lernen 

  • eine Vielfalt künstlerischer Disziplinen mit ihren jeweiligen Möglichkeiten kennen
  • verschiedene Ansätze der künstlerischen Arbeit zu reflektieren und sich darüber sprachlich auszutauschen
  • Methoden, die eigenen Arbeiten zu beurteilen und weiter zu denken
  • künstlerische Mittel angemessen einzusetzen
  • den kunsthistorischen Kontext der eigenen künstlerischen Auseinandersetzung zu ermitteln (in der Kunstgeschichte und/oder in aktuellen Strömungen)
  • eine eigenständige künstlerische Position zu entwickeln 

Termine: 09.04.2022/ 10.04.2022/ 07.05.2022/ 08.05.2022/ 11.06.2022/ 12.06.2022/  02.07.2022/ 03.07.2022 jeweils 10:00 - 17:00 Uhr.
Dozentin: Nicola Schrudde
Gebühr: 720,- EUR
Abschluss: Teilnahmezertifikat

Veranstaltungsort:
HBK Essen - Prinz-Friedrich-Str. 28 A - 45257 Essen

Anmeldung: Eine Onlinebuchung ist hier eingerichtet.

Inhalte

Sich zwischen Disziplinen zu bewegen, ist gängige Praxis in der zeitgenössischen Kunst. In dieser Klasse wird in allen künstlerischen Disziplinen gearbeitet: Bildhauerei, Objektkunst, Malerei, Performance, Video, Rauminstallation, Fotografie, Konzeptkunst, usw. 

Jede Kunstform hat ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten und damit auch ganz eigene Möglichkeiten, die sich aber in der Essenz aufeinander beziehen lassen; nicht zuletzt auch, weil alle Kunstformen faktisch Raum in Anspruch nehmen, um als Ereignis wahrnehmbar zu werden. 

Im Zentrum der Veranstaltung stehen Kolloquien über die Arbeiten der Teilnehmer. Die Auseinandersetzung in der Klasse vor dem Hintergrund der Vielfalt künstlerischer Erfahrungen und Anliegen schärft den Blick, hilft die Mittel immer präzisier einzusetzen und sich eine eigenständige künstlerische Position zu erarbeiten. In den Gesprächen werden die Arbeitsergebnisse bezüglich ihrer Potenziale reflektiert; künstlerisches Experiment und / oder Durchgearbeitetes – alles, was zur Diskussion in das Kolloquium eingebracht wird, ist erlaubt. 

Bei Bedarf werden für die jüngeren Semester gemeinsam oder in Einzelgesprächen Arbeitsthemen entwickelt; die höheren Semester werden auch an Problemstellungen der Professionalisierung herangeführt.  

Exkursionen zu Ausstellungen gehören zum Klassenalltag, schaffen Kontext und vertiefen die Einsicht in künstlerische Fragestellungen und Prozesse.

Material:

Eigene Arbeiten, Skizzen, etc.

Dozentin

Nicola Schrudde

  • 1962 in Bensberg geboren
  • 1981 – 1988 Kunstakademie Düsseldorf. Meisterschülerin bei Prof. Klaus Rinke
  • seit 1983 internationale Ausstellungstätigkeit
  • 1995 – 1997 Fellow der Henry Moore Foundation am Edinburgh College of Art, Lehrbereich: School of Sculpture, Postgraduate
  • 1998 Casa Baldi Stipendium, Olevano Romano, des Landesministeriums NRW
  • 2000 Delfina Studios Residency, London.
  • seit 2006 Lehrauftrag an der fadbk, Essen
  • 2007 – 2008 Lehrauftrag an der Universität Dortmund
  • seit 2011 Lehrtätigkeit an der Universität zu Köln, Institut für Kunst und Kunsttheorie

www.nicola-schrudde.de

Anmeldung

Eine Onlinebuchung ist über den Onlineshop der HBK Essen möglich. Sie finden das ensprechende Angebot hier.

Beratung

Sie haben Fragen?

Unsere Studienberatung hilft Ihnen gerne weiter! Kontaktieren Sie uns per E-Mail unter studienberatung@hbk-essen.de, telefonisch unter 0201-95 98 98 00 oder vereinbaren Sie online einen Beratungstermin.

Beratungstermin vereinbaren

Weiterbildung

Interessiert an weiteren Angeboten? Wir bieten ein breites Spektrum an Weiterbildungsangeboten in den Bereichen bildende Kunst, Design, Professionalisierung und Kunstwissenschaft.

Zu den Angeboten