Martin Ganteföhr

Hauptamtlich Lehrender | Fachgebiet Game Art and Design

2019 Deutscher Computerspielpreis (Bestes Serious Game – “State of Mind”)

Seit 2018 ständiger Autor für WASD, Bookazine für Gameskultur

2018 Deutscher Entwicklerpreis (Beste Story – “State of Mind”)

2010–2017 Lecturer/Senior Lecturer am Cologne Game Lab in den Studiengängen Game Development and Research (M.A.) sowie Digital Games (B.A.)

Seit 2010 wiederkehrender Dozent der internationalen filmschule Köln (ifs), zuletzt in den Studiengängen Drehbuch (B.A.) und Digital Narratives (M.A.)

2007 Deutscher Entwicklerpreis (Innovationspreis der Jury – “Overclocked”)

2004 Deutscher Entwicklerpreis (2. Platz Beste Story/Spielwelt – “The Moment of Silence”)

1998–2010 Creative Director und Geschäftsführer „House of Tales Entertainment“

1998 Mitbegründer des Entwicklungsstudios „House of Tales Entertainment“

1992–1996 Studium der Literatur- und Sprachwissenschaften

 

Games/Interaktive Projekte (Auswahl)

2018 „State of Mind“ (Daedalic Entertainment)

2017 „Endgame”, Gametheater (Hebbel am Ufer Berlin/machina eX)

2015 „Toxik”, Gametheater (Hebbel am Ufer Berlin/machina eX)

2015 „39“, interaktives Audiodrama (Dear Reality/WDR)

2007 „Overclocked“ (dtp/House of Tales)

2004 „The Moment of Silence“ (dtp/House of Tales)