Organisation

ORGANE & GREMIEN

Das Präsidium leitet die HBK Essen. In Ausübung dieser Aufgabe obliegen ihm alle Angelegenheiten und Ent­scheidungen der HBK Essen, für die nicht ausdrücklich eine andere Zuständigkeit in der Hochschulordnung fest­gelegt ist. Es entscheidet in Zweifelsfällen über die Zuständigkeit der Gremien und Funktionsträger. Das Präsidium kann einen Hochschulentwicklungsplan beschließen. Dieser stellt, soweit nichts anderes be­stimmt ist, einen verbindlichen Rahmen für die Entschei­dungen der übrigen Gremien und Funktionsträger dar. Das Präsidium berücksichtigt bei der Beschlussfassung des Hochschulentwicklungsplans die Entwicklungspläne der Fachgebiete, soweit solche vorhanden sind. Es ist für die Durchführung der Evaluation und für die Ausfüh­rung des Hochschulentwicklungsplans verantwortlich. Grundsätzlich sind der*die Präsident*in und der*die Vizepräsident*innen verantwortlich für die akademischen Belange der HBK Essen. Der*die Kanzler*in ist verantwortlich für die Geschäftsbereiche Haushalt, Wirtschaft, Recht und Verwaltung der HBK Essen.

Prof. Tobias Kreter
Vizepräsident
Prof. Anja Kempe
Vizepräsidentin
Michael Timpe
Kanzler
Dr. Daniel Lorberg LL.M.
Vizepräsident für Hochschulentwicklung und Recht

Der Senat ist das Parlament der Hochschule.
Im Senat sind alle Mitgliedergruppen der HBK Essen vertreten. Der Senat berät und entscheidet über die grundsätzlichen Belange der HBK Essen. Dazu gehören insbesondere die Beratung und Entscheidung über:

  • das Leitbild und die Ziele der HBK Essen.
  • den Erlass und die Änderung von Ordnungen der HBK Essen.
  • die Empfehlungen und die Stellungnahmen in Angele­genheiten der Forschung, der Lehre, der Kunst, der künstlerischen Entwicklungsvorhaben, der Kunstaus­übung, der Qualitätsentwicklung, der Evaluation, des wissenschaftlichen Forschungsprofils, des Studiums und zum Haushalt der HBK Essen.
  • den jährlichen Rechenschaftsbericht des Präsidiums und Entlastung des Präsidiums.
  • die Wahl des*der Präsidenten*in und der Vizepräsident*innen auf Vorschlag des*der Präsidenten*in.
  • den Vorschlag der Berufungskommission zur Berufung von Professor*innen und Weiterlei­tung des Vorschlags an das Präsidium zur Berufung.
  • die Entsendung der Vertreter*innen des Senats in das Kuratorium der HBK Essen.
Prof. Tobias Kreter
Vizepräsident
Prof. Anja Kempe
Vizepräsidentin
Michael Timpe
Kanzler
Prof. Dr. Luca Viglialoro
Hauptamtlich Lehrender
Prof. Carsten Gliese
Hauptamtlich Lehrender
Prof. Aleksandra Konopek
Hauptamtlich Lehrende
Prof. Yevgeniya Safronova
Hauptamtlich Lehrende
Prof. Nicola Staeglich
Hauptamtlich Lehrende
Prof. Tim Trantenroth
Hauptamtlich Lehrender
Prof. Thomas Wrede
Hauptamtlich Lehrender
Jan Erik Parlow
Vertreter der künstlerischen Mitarbeiter*innen
Dr. Sarah Sandfort
Vertreterin der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen
Carina Hengstenberg
Vertreterin der Mitarbeiter*innen in Technik und Verwaltung
Vivian Marissa Röser
Vertreterin der Studierenden
Prof. Martin Ganteföhr
Fachgebietsleiter Game Art and Design
Prof. Marie-Céline Schäfer
Hauptamtlich Lehrende

Die an der HBK Essen eingeschriebenen Studierenden bilden die Studierendenschaft. Die Studierendenschaft regelt ihre Angelegenheiten auf Grundlage des Gesetzes über die Kunsthochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen und der Hochschulordnung selbst. Die Studierendenschaft gibt sich eine Ordnung. Die Stu­dierendenschaft wählt gemäß ihrer Ordnung einen All­gemeinen Studierendenausschuss (AStA). Der AStA entsendet Vertreter*innen gemäß ihrer Ordnung in die anderen Organe der HBK.

Kontakt: asta@hbk-essen.de

vorsitz

Arturo Dario Garcia Urbina
1. Vorsitzende | Anschaffungskomitee | Vertrauensperson
Ines Hennemann
2. Vorsitzende | Berufungskommission | Anschaffungskommittee

Fachgebiets-repräsentanten

Leonie Bienhüls
1. Repräsentantin Game Art and Design
Melina Schalkowski
2. Repräsentantin Game Art and Design
Jannik Hanf
1. Repräsentant Fotografie/Medienkunst
Justin Emmendörfer
2. Repräsentant Fotografie/Medienkunst
Luca Marie Schönfeld
1. Repräsentantin Digital Media Design
N.N.
2. Repräsentant/in Digital Media Design
Moritz Weigle
1. Repräsentant Skulptur/Installation
Anastia Bittner
2. Repräsentantin Skulptur/Installation
Marcel Asendorf
1. Repräsentant Malerei/Grafik
Chiara Berndt
2. Repräsentantin Malerei/Grafik
N.N.
1. Repräsentant*in Digital Fabrication Design
N.N.
2. Repräsentant*in Digital Fabrication Design

Weitere Positionen

Jacob Zuber
Gleichstellungsbeauftragte/r
Ines Hennemann
Berufungskommission | Anschaffungskommittee | Pflanzenbeauftragte
Leonie Bienhüls
Vertrauenstutorin | Candyqueen (ES)
Moritz Weigle
1. Veranstaltungskomitee | 1. Anschaffungskomitee | Bistrokorrespondent
Justin Emmendörfer
Vertrauenstutor
Justin Reinecke
1. Kommunikation extern (Rep)
Johanna Lorenz
1. Interne Kommunikation | Veranstaltungskomitee
Marcel Asendorf
Interne Kommunikation | Kassenwart | Förderungskorrespondent | Vertrauenstutor
Chiara Berndt
Vertrauenstutorin
Jacob Zuber
Ansprechpartner Malebene 1
Jaenis Dean Nergert
Veranstaltungskommitee | Candyking (WU)

Fakultät & Institut

Die HBK Essen setzt in Lehre und Forschung den Fokus auf ganzheitliche und fachübergreifende Denk- und Arbeitsansätze und die Verbindung von Praxis, kunst- und designbezogener Theorie und Wissenschaft. Die Hochschule gliedert sich wie folgt:

Das Studienangebot Kunst umfasst die Studiengänge:

  • B.F.A. Skulptur/Installation
  • B.F.A. Fotografie/Medienkunst
  • B.F.A. Malerei/Grafik

Die Kunst-Studiengänge bieten fachbezogen stringente und fokussierte Studienangebote und Studienverläufe. Die offene Struktur innerhalb der Fakultät mit ihren fächerübergreifenden Lehrangeboten und der großen Bandbreite von künstlerischen Positionen der Lehrenden ermöglicht zugleich eine vielfältige Ausbildung und lässt Raum für interdisziplinäres Arbeiten. Die Fakultät bietet ganztägig verfügbare Ateliers sowie professionell eingerichtete und betreute Werkstätten, Labore und Medienräume für eine zeitgemäße künstlerische Ausbildung.

Das Studienangebot Design umfasst die Studiengänge:

  • B.A. Digital Fabrication Design
  • B.A. Digital Media Design
  • B.A. Game Art and Design

Die Digitalisierung und der damit einhergehende kulturelle Wandel verändern Gestaltungsprozesse und eröffnen neue künstlerische Perspektiven. Neue Design-Disziplinen erfordern ebenso eine Veränderung der Lehre. Die HBK Essen reagiert auf diese Herausforderungen mit drei eigenständigen Studiengängen aus dem Bereich der digitalen Gestaltung, die in ihren jeweiligen Fachgebieten innovativ und einzigartig sind. Die Studiengänge teilen sich Werkstätten und Medienräume mit modernster technologischer Ausstattung. Durch inhaltliche Schnittstellen und interdisziplinäre Kooperationen ergeben sich Synergieeffekte, von denen sowohl die B.A.- als auch die B.F.A.-Studiengänge der HBK Essen profitieren.

Das Institut für Kunst- und Designwissenschaft stellt das Lehrangebot für die kunst- und designwissenschaftlichen Veranstaltungen in den B.F.A.- und den B.A.-Studiengängen zur Verfügung.

B.F.A.-Studiengänge

Die kunstwissenschaftliche Lehre in den B.F.A.-Studiengängen dient der historisch-theoretischen Fundierung des künstlerischen Bildungs- und Arbeitsprozesses der Studierenden. Das Studium bietet zu Beginn einen profunden, gattungsübergreifenden Überblick über die wesentlichen Entwicklungen in der Kunstgeschichte von der Antike bis in die Gegenwart. Weiterhin werden Grundlagen kunstwissenschaftlicher Theoriebildung sowie der Philosophie und Ästhetik vermittelt. Im weiteren Verlauf liegt der Schwerpunkt der Vorlesungen und Seminare auf der Auseinandersetzung mit der modernen und zeitgenössischen Kunst sowie auf aktuellen theoretischen Diskursen und Fragestellungen. Im Rahmen der Veranstaltungen zur Professionalisierung werden darüber hinaus grundlegende interdisziplinäre Kenntnisse vermittelt, die auf ein professionelles Agieren im Kunstbetrieb vorbereiten. Bei der Durchführung der Theorie-Praxis-Seminare wird das Institut unterstützt von Vertreter*innen der Praxis.

B.A.-Studiengänge

Die kunst- und designwissenschaftliche Lehre in den B.A.-Studiengängen legt das theoretisch-methodische Fundament der Designausbildung. Die Lehrveranstaltungen umfassen theoretische Grundlagenkurse, die für alle Designstudierenden verpflichtend sind wie die Einführungen in die Kunst- und Kulturgeschichte, in die Gestalt- und Wahrnehmungspsychologie sowie in die Philosophie und Ästhetik. Darüber hinaus werden fachtheoretische Kurse und Wahlpflichtkurse in der Film- und Medientheorie, der Geschichte und Theorie des Designs, im Themenfeld Design und Ethik sowie in weiteren berufsspezifischen Theoriefächern angeboten. Unterstützung bei der Durchführung der Theorie-Praxis-Angebote erhält das Institut durch Vertreter*innen der Design-Praxis.

Weiterbildung

Seit 2022 bündelt das Zentrum für Weiterbildung den kompletten Weiterbildungszweig der HBK Essen. Als zentrale Weiterbildungseinrichtung umfasst das ZfW das Studienprogramm Freie Kunst, eine Frühjahrs- und Sommerakademie sowie das Programm Plus. Weitere Programmbereiche werden gebildet durch das Career Center, spezielle Fortbildungskurse für Lehrer*innen und ein CreativeMINT-Angebot für Schulen. Die Möglichkeit zur freien Weiterbildung mit vielen Kleinprojekten rundet das Portfolio ab. Darüber hinaus besteht seit 2023 eine Kooperation mit der Junior Uni Essen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit.

Ordnungen