Geneva Forum 2019 mit Aleksandra Konopek
09. - 13.12.2019

Geneva Forum 2019 Aleksandra Konopek

Aleksandra Konopek, Fachgebietsleiterin Digitales Produktdesign an der HBK Essen, nahm am Geneva Forum 2019 vom 09. bis 13. Dezember in Genf teil und hielt gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Schäfer von der Hochschule Ruhr West einen Vortrag zu Forschung und Entwicklung von Assistenzsystemen für und mit Menschen mit Beeinträchtigungen in einem FabLab („Research and Development of Assistance Systems for and with People with Disabilities within a FabLab“).

Im Vortrag wurde ein neues Lehrkonzept vorgestellt, dass Studierenden ermöglicht, für und mit Menschen mit Beeinträchtigungen elektronische Assistenzsysteme zu entwickeln. Durch das Einbeziehen und das direkte Feedback der Nutzer*innen sind hervorragende, teilweise innovative Funktionsprototypen entstanden, die transdisziplinär von der Informatik und Elektronik über inklusive Designansätze, rehapädagogische Überlegungen bis zu Projektmanagementmethoden und Marketingstrategien reichen. Ein doppelter Nutzen entsteht: Die Studierenden entwickeln transdisziplinäre Kompetenzen, die weit über eine klassische Lehrveranstaltung hinausgehen und die Nutzer*innen kommen in einem geschützten Rahmen mit neuen digitalen Technologien in Kontakt. So werden Berührungsängste abgebaut und es entsteht ein direkter Mehrwert in Bezug auf die Nutzbarkeit der Assistenzsysteme.

Das Geneva Forum ist eine internationale Jahreskonferenz, die sich mit den Themen partizipative Forschung, Bürgerwissenschaft, Crowdinnovation und FabLabs für nachhaltige Entwicklungsziele und Frieden auseinandersetzt. Die Konferenz wird durch die NGO „Objektif Sciences International“ im Büro der Vereinten Nationen, Genf (Schweiz) organisiert.