HBK Essen
instagram

Herzlich willkommen! Hier findet ihr alle Details zu aktuellen News, die wir über den "Link in Bio" auf unserem instagram Profil teilen. Manchmal müsst ihr ein bisschen nach unten scrollen oder im Archiv nachsehen. Vielen Dank für euren Besuch!

Aktuelle Ausstellungen

Eine Übersicht aktueller Ausstellungen von Lehrenden und Studierenden findet ihr hier ➡️ Aktuelle Ausstellungen.

Story vom 26. November 2021

Beitrag WDR vom 22.11.2021

Der WDR berichtete in der Rubrik "Lokalzeit Bergisches Land" am 22.11.2021 über die Eröffnung der HBK Essen in Wuppertal (ab Minute 7:13).

Zum Beitrag

Post vom 19. November 2021

Nach dem Rücktritt von Prof. Stephan P. Schneider als Präsident der HBK Essen hat der Senat in seiner Sitzung am 26.10.2021 ein neues Präsidium gewählt. Gewählt wurden:

• Prof. Dr. Sabine Bartelsheim (Kunstwissenschaft) als Präsidentin
• Prof. Anja Kempe (Fotografie/Medienkunst) als Vizepräsidentin
• Prof. Tobias Kreter (Game Art and Design) als Vizepräsident.

Als Kanzler im Amt ist weiterhin Michael Timpe.

Mit dem neuen Präsidium übernimmt ein ausgewogenes Team aus allen Bereichen der HBK Essen die Leitung der Hochschule, die sich mit zwei Frauen an der Spitze als zeitgemäße Institution präsentiert.

Prof. Dr. Sabine Bartelsheim ist seit Wintersemester 2014/15 als Professorin für Kunstwissenschaft an der HBK Essen tätig und lehrt in den Bereichen Kunst der Moderne und Gegenwart sowie Fotografie und Medienkunst. Sie hat die erste Phase des Aufbauprozesses der nach wie vor wachsenden HBK Essen intensiv begleitet und war bereits in verschiedenen Leitungsfunktionen an der Hochschule tätig (Leitung Institut für Kunstwissenschaft 2014-2021, Vizepräsidentin 2017-2020, Leitung Masterstudiengang Kunst und Kooperation 2020-2021). Neben der großen Vertrautheit mit hochschulischen Prozessen und den Strukturen der HBK Essen bringt sie Besonnenheit und ein differenziertes Urteilsvermögen für diese Führungsaufgabe mit.

Prof. Anja Kempe lehrt seit 2017 an der HBK Essen im Fachgebiet Fotografie/Medienkunst mit Schwerpunkten in Film und Performance. Durch ihre Erfahrung im Vorstand der Zentralwerk Kultur- und Wohngenossenschaft in Dresden (2014-2019) bringt sie ein hohes Maß an kommunikativen Fähigkeiten, Entschlussfreudigkeit und Überzeugungskraft mit. 2020 übernahm sie an der HBK Essen die Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten, die sie mit großem Engagement und Empathie ausfüllt. In ihrer Arbeit paart sie das aktive Eintreten für Überzeugungen und Visionen mit Diskurs- und Kompromissfähigkeit.

Prof. Tobias Kreter ist seit 2019 Professor an der HBK Essen. Er leitet das Fachgebiet Game Art and Design und hat das zugeordnete Lehrangebot zu einem erfolgreichen Studiengang aufgebaut. Er ist Spezialist für Digitalisierung und Kommunikation und kann in allen Bereichen auf langjährige Erfahrungen aus verschiedenen Unternehmensstrukturen zurückgreifen. Mit seiner tatkräftigen und konstruktiven Arbeitsweise hat er innovative Prozesse an der Hochschule angestoßen, die über das Fachgebiet hinausgehen.

Foto: Tjorben Meier

Personen v.l.n.r.: Prof. Tobias Kreter (Vizepräsident), Prof. Dr. Sabine Bartelsheim (Präsidentin), Michael Timpe (Kanzler), Prof. Anja Kempe (Vizepräsidentin) 

 

Foto: Tjorben Meier

Personen v.l.n.r.: Prof. Tobias Kreter (Vizepräsident), Prof. Dr. Sabine Bartelsheim (Präsidentin), Michael Timpe (Kanzler), Prof. Anja Kempe (Vizepräsidentin) 

Post vom 16. November 2021

Die feierliche Eröffnung der neuen Dependance der HBK Essen in Wuppertal begeisterte am 28. Oktober 2021 geladene Gäste, Besucher*innen, Lehrende und Studierende.

Prof. Dr. Sabine Bartelsheim, seit Oktober 2021 Präsidentin der HBK Essen, leitete die Veranstaltung mit einem kurzen Grußwort ein. Es folgten die Redner*innen Prof. Nicola Staeglich (Fachgebietsleiterin des B.F.A. Malerei Grafik), Matthias Nocke (Kulturdezernent der Stadt Wuppertal, Jürgen Büssow (Regierungspräsident a.D.) und Christian Baierl (Vorsitzender des Fördervereins der HBK Essen, Geschäftsführer der Renessaince AG). 

















Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, nahm im Vorfeld an einer persönlichen Führung teil. Die Besucher*innen begrüßte er in einer Video-Botschaft. 

Auf dem Bild (v. link nach rechts): Christian Baierl, Michael Timpe, Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Prof. Dr. Sabine Bartelsheim, Jürgen Büssow, Prof. Anja Kempe.

Die anschließende Podiumsdiskussion regte mit der Fragestellung "Warum müssen wir auch Kunst- und Designwissenschaft studieren?" einen Gedankenaustausch zwischen Studierenden und Lehrenden des Insituts für Kunst- und Designwissenschaft an. 

Teilnehmer*innen: Prof. Dr. Sabine Bartelsheim, Prof. Dr. Raimund Stecker, Prof. Dr. Thilo Schwer, Prof. Dr. Luca Viglialoro, Fiona Zawadil und Joe Gazie Böttcher.

Im Rahmen der Eröffnung präsentierten Lehrende und Studierende der Fachgebiete Malerei/Grafik (B.F.A.) und Kunst und Kooperation (M.F.A.) vom 29. bis 31. Oktober 2021 aktuelle künstlerische Arbeiten.

Die Professor*innen Tim Trantenroth, Stephan Paul Schneider, Markus Vater und Nicola Staeglich stellten ihre Werke in der Veranstaltungshalle aus.

















Im ersten und zweiten Obergeschoss zeigten Studierende ihre künstlerischen Arbeiten.

Ausstellende Studierende Malerei/Grafik (B.F.A.)
Joel Li Boonma, Cambis Gesseljay, Niloofar Ghazanfarnezhad, Lobke Glaasker, Thilo Groll, Mehmet Karaca, Jaekeun Lee, Hannes Meyer, Lucia Cheves Dauber, Hang Dong, Christina Frigge, Zhencheng Huang, Juri Kim, Carina Klaus, Tatia Kupatadze, Heike Kurth, Luca Laumann, Sebastian Mayrle, Carolin Ayllón Nuyken, Maria Pantagoutsou, Mariam Papuashvili Kira Selicke, Siska Janina Vyge, Kuan-Yi Wu

Ausstellende Studierende Kunst und Kooperation (M.F.A.)
Katharina Bodenmüller, Ludwig Linden, Simon Tretter, Britta Frechen, Bettina Lange





















































HBK Essen in Wuppertal
Gewerbeschulstr. 76
42289 Wuppertal

Credits Foto / Video
©HBK Essen | Tjorben Meier

Eröffnung Ausstellung

Story vom 9. November 2021

„Unbehagen“ - eine Ausstellung von Studierenden der fadbk und HBK Essen, unter der Leitung von Prof. Stephan Paul Schneider im Bürgermeisterhaus Essen-Werden. 

ERÖFFNUNG
09.11.2021 | 19:30 Uhr

AUSSTELLUNG
09.11.2021 bis 02.01.2022

Bürgermeisterhaus Essen
Heckstraße 105
45239 Essen

Weitere Ausstellungsempfehlungen findet ihr hier ➡️ Aktuelle Ausstellungen.





Story vom 8. November 2021

Am 17. November 2021 eröffnet um 18 Uhr die Ausstellung "Zwischen Stille und Schweigen" von Jan Erik Parlow und Sandra Susnjevic.

Jan Erik Parlow, Lehrender in den Kunst- und Designstudiengängen der HBK Essen und Sandra Susnjevic, Alumna des B.F.A. Malerei/Grafik, zeigen im Rahmen der Ausstellung "Zwischen Stille und Schweigen" Zeichnungen, Malerei und Lyrik.

Zwischen Stille und Schweigen

ERÖFFNUNG
17.11.2021 | 18 - 21 Uhr

AUSSTELLUNG
17.11 - 04.12.2021

ÖFFNUNGSZEITEN
Do + Fr 12 - 16 Uhr
Sa 12 - 17 Uhr

Kunstraum JETZT
Weberstr. 8
45127 Essen

instagram: @JETZT_Kunst in der Nordstadt

www.hbk-essen.de/de/persons/jan-erik-parlow
instagram: @jottepee

www.sandrasusnjevic.wixsite.com
instgram: @sandrasusnjevic

Weitere Ausstellungsempfehlungen findet ihr hier ➡️ Aktuelle Ausstellungen.

open studio

Story vom 5. November 2021

An diesem Samstag, den 6. November 2021 ist das Atelier von Tim Trantenroth, unserem Professor für Malerei/Grafik (B.F.A), für euch geöffnet.

Weitere Ausstellungsempfehlungen findet ihr hier ➡️ Aktuelle Ausstellungen.

Im Rahmen des offenen Ateliertags der Künstler*innengemeinschaft ADRIA öffnet Tim Trantenroth, Professor für Malerei/Grafik (B.F.A.) an der HBK Essen, sein Berliner Atelier für Besucher*innen. 

Open Studio - Tim Trantenroth
ADRIA STUDIOS

06.11.2021 
12 - 21 Uhr


Kühnemannstr. 51
13409 Berlin



 

Eröffnung Wuppertal

Post vom 20. Oktober 2021

EIN NEUER ORT DER KUNST IN WUPPERTAL  

Mit dem Einzug der Hochschule der bildenden Künste (HBK) Essen in das Industrieareal der einstigen Bandweberfabrik Kaiser & Dicke eröffnet in Wuppertal Barmen auf einer Fläche von über 1500 m² ein neuer Ort der zeitgenössischen Kunst.  
 
Im Rahmen der Eröffnungsfeier geben die lehrenden Professor*innen Stephan Paul Schneider, Nicola Staeglich, Tim Trantenroth und Markus Vater Einblicke in ihre künstlerische Arbeit. Die Professor*innen der Kunst- und Designwissenschaft Sabine Bartelsheim, Thilo Schwer, Raimund Stecker und Luca Viglialoro diskutieren mit Studierenden über die Fragestellung: Warum müssen wir auch Kunst- und Designwissenschaften studieren? 

HBK ESSEN IN WUPPERTAL

Die Fachgebiete Malerei/Grafik (B.F.A.), Kunst und Kooperation (M.F.A.) und das
Institut für Kunst- und Designwissenschaft der HBK Essen beziehen zum Wintersemester 2021/22 offiziell die großzügigen Räumlichkeiten des neuen zusätzlichen Standortes in der Gewerbeschulstr. 76 in 42289 Wuppertal.

ERÖFFNUNG*  
28. Oktober 2021 

PROGRAMM | 16 – 17:30 Uhr 

  • Begrüßung 
  • Künstler*innen im Gespräch 
  • Podiumsdiskussion
  • Rundgang durch die Ausstellung und die Räumlichkeiten 

Ab 17:30 Uhr: Get Together 

AUSSTELLUNG*  
Lehrende und Studierende der HBK Essen präsentieren aktuelle künstlerische Arbeiten. 

29. bis 31. Oktober 2021  
Fr, Sa, So 12 – 21 Uhr 

HBK Essen in Wuppertal | Gewerbeschulstr. 76 | 42289 Wuppertal 

>> DOWNLOAD EINLADUNG

*Corona Schutz- und Hygienemaßnahmen, Stand 12.10.2021 

Für den Besuch an der HBK Essen gilt die 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet). Die Teilnahme an der Eröffnungsfeier ist zudem nur über eine zuvor erfolgte Anmeldung möglich. 

Anmeldung Onlineformular:
https://www.hbk-essen.de/de/form/Wuppertal

Anmeldung per E-Mail: kommunikation@hbk-essen.de

Sie können sich bis kurz vor Veranstaltungsbeginn der Eröffnungsfeier am 28.10.2021 um 16 Uhr anmelden. Für den Besuch der Ausstellung vom 29. - 31.10.2021 ist KEINE Anmeldung erforderlich. 

---
Design Einladung: Isabel Hackenberg, Motiv Tim Trantenroth

me and my machine

Post vom 16.09.2021

Unsere Ausstellungsempfehlung für das Wochenende!

ME AND MY MACHINE

Eine Ausstellung der Kunstvermittlung

Eröffnung: 19. September 2021 um 15:00 Uhr
Laufzeit: 19. September 2021 bis 6. Februar 2022

LEHMBRUCK MUSEUM

Friedrich-Wilhelm-Straße 40
47051 Duisburg

Mit dabei von der HBK Essen sind Becker Schmitz, Künstlerischer Werkstattleiter Malerei/Grafik (B.F.A.) und Beate Gärtner, Alumna im Fachgebiet Bildhauerei (B.F.A.).

Unsere Beziehungen zu digitalen Geräten sind in der Zeit der Pandemie enger geworden, vielleicht sogar enger als wir es uns wünschen. Die digitale Technik hilft uns, Verbindungen zu schaffen, und sie kann wie eine Prothese an die Stelle unserer persönlichen Begegnungen treten. Sie erweitert unser Sensorium und bildet Projektionsflächen für unsere Wünsche. Die digitalen Helfer werden immer mehr auf unsere intimen menschlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Aber lässt sich menschliche Nähe tatsächlich an eine Maschine delegieren?

Die Ausstellung lädt dazu ein, gestalterische digitale Tools auszuprobieren, mit Gemälden und Installationen zu interagieren und den eigenen Körper zu befragen. Besucher*innen können sich in virtuelle Welten begeben, sie bekommen Anregungen, um sich über veränderte Gewohnheiten und über ihre Erfahrungen mit Entgrenzung und Rückkehr auszutauschen.

Text: Lehmbruck Museum
www.lehmbruckmuseum/ausstellungen

fast break

Post vom 08.09.2021

Finley Hullermann setzt sich in seinem Kurzfilm mit dem Gefühl von Zeit auseinander. Leere Stunden treffen in "Fast Break" auf belebende Tagträume. Das Projekt entstand aus einer Kooperation zwischen den Studiengängen Digital Media Design (B.A.) und Game Art and Design (B.A.). Zum Einsatz kamen der Motion Capture Suit von Rokoko, Blender  und die Lumix G70.

Projekt von Finley Hullermann, 4. Semester Digital Media Design (B.A.)
Kurs: Motion Capturing | Prof. Tobias Kreter, Patrick Schnorbus

In den nachfolgenden Bildern könnt ihr den Entstehungsprozess verfolgen.

Finley hullermann

Mehr Projekte von Fin findet ihr auf seiner Website:
www.finleyhullermann.myportfolio.com